Was die Kirche von ihrem Nachwuchs lernen kann

In den ersten Berufsjahren zeigen sich die aktuellen pastoraltheologischen Probleme wie in einem Brennglas. Dazu veranstaltet vom 5. bis 7. Juni die Bayerische Pfarrbruderschaft eine Tagung mit der VBV in Heilsbronn.

Die Tagung geht von der spannenden These aus, dass in den ersten Berufsjahren sich einige der zentralen pastoraltheologischen Fragen besonders deutlich zeigen. Denn wer heute in den Pfarrberuf startet, sieht sich mit ganz anderen Rahmenbedingungen konfrontiert als frühere Generationen. Regionalisierungsprozesse und schwindende Mitgliederzahlen, Traditionsabbruch und Nachwuchsmangel lauten die Stichworte. Aber auch die Berufseinsteiger/innen selbst bringen Hoffnungen und Ansprüche mit, die oftmals in Spannung zum traditionellen Berufsbild stehen. So richtet sich die Tagung insbesondere an junge Pfarrer*innen insbesondere im Probedienst sowie Vikar*innen.

Julia Koll, Privatdozentin für Praktische Theologie an der Georg-August-Universität Göttingen und Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Loccum, wird einige der relevanten Aspekte genauer untersuchen. Daneben stehen Gespräche in thematischen Arbeitsgruppen, ein Gespräch mit Regionalbischöfin Gisela Bornowski und ein gemeinsamer Gottesdienst auf dem Programm.

Tagungsprogramm mit Anmeldeformular

Einladung zur Frühjahrsvollversammlung 2017

Wieder liegt ein ereignisreiches Halbjahr in der VBV-Arbeit hinter uns. Es gibt neue Gesichter im Ständigen Team und bei den Beauftragten der VBV. Alte Themen konnten abgeschlossen werden, neue Themen wurden aufgegriffen. Wir freuen uns darauf, uns über die Arbeit auszutauschen und Deine Anregungen für die Weiterarbeit zu hören und aufzunehmen!

Die Vollversammlung findet statt:
Montag, den 27. März 2017, von 10:00h-14:00h
in der Evangelischen Kirchengemeinde St. Bartholomäus Nürnberg,
Rahm 26

Alle Mitglieder der VBV aber auch alle, die sich für Themen rund um das Vikariat und den Probedienst interessieren, sind herzlich willkommen! Wen Du noch kein Mitglied der VBV bist, kannst Du das auf der Vollversammlung gerne noch werden. Oder hast Du gar Lust, Dich in der VBV zu engagieren? Auch bei den Wahlen kannst Du sehr gerne kandidieren!

Für die Vollversammlung musst Du keinen Urlaubstag oder freien Tag nehmen. Du kannst Dich vom Dienst befreien lassen. Die Fahrtkosten werden von der VbV übernommen.

Die Einladung und Tagesordnung findest du hier zum Download.

Kontaktgespräche mit der Abteilung F und dem Predigerseminar

Die VBV im Gespräch mit dem PredigerseminarMitte Februar 2017 traf das Ständige Team der VBV zu Kontaktgesprächen mit der Abteilung F des Landeskirchenamts und dem Predigerseminar zusammen.

Am 14. Februar waren Philipp Roß und Hendrik Meyer-Magister im Landeskirchenamt, um mit Kirchenrätin Isolde Schmucker und Kirchenrat Günter Riedner, der zum Februar 2017 die Referatsleitung des Theologischen Prüfungsamts übernommen hat, aktuelle Themen der Vorbereitungs- und Probedienstes zu besprechen. Am 15. Februar dann begegneten Romina Rieder und Hendrik Meyer-Magister im Nürnberger Predigerseminar Rektor Manacnuc Lichtenfeld und Studienleiter Thilo Auers.

Ein Schwerpunkt der Gespräche lag bei Überlegungen zum Übergang vom Vikariat zum Probedienst. Auch das Thema Dienstordnungen im Probedienst, zu der in der VBV derzeit eine Umfrage läuft, wurde besprochen. In beiden Gesprächen machte die VBV zudem auf die Benachteiligung von VikarInnen bei der Fahrtkostenerstattung für Dienstreisen zu Predigerseminarskursen und Regionalgruppentagen aufmerksam.

Seiten

Subscribe to Vereinigung Bayerischer Vikarinnen und Vikare, <br />Pfarrerinnen und Pfarrer RSS